Inhalt:

 

Traumatisierte Menschen spalten ihre schlimmen Erfahrungen häufig ab, um nicht überwältigt zu werden. Hier können therapeutische Geschichten einen Zugang schaffen und verborgene Blockaden lösen. Mit Metaphern führen sie behutsam an die Erinnerung der traumatisierenden Ereignisse heran und vermitteln einen Moment des Innehaltens und der Fürsorge. Angelehnt an die Erickson'sche Hypnotherapie können mit inneren Bildern Symptome symbolhaft aufgelöst werden. Eiskalte Füsse schmerzen beim langsamen Auftauen, bevor sie sich wieder gut anfühlen können. Das Bild des von Steinen befreiten Rucksacks lässt Erleichterung spürbar werden.

Jede Geschichte wird umrahmt von Anregungen für den therapeutischen Einsatz. Stichworte aus einem breiten Symptom- und Erlebnisspektrum ermöglichen die Suche nach spezifischen Themen.

 

Autoren: 

 

Katharina Lamprecht, Raum Frankfurt a.M., ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnotherapeutin (hsb) und Systemische Supervisorin (DGSP).

 

Stefan Hammel arbeitet als Klinik- und Psychiatriepfarrer, Kinder-, Familien- und Hypnotherapeut sowie als Ausbilder für Psychotherapie und leitet das Institut für Hypnosystemische Beratung in Kaiserslautern.

 

Adrian Hürzeler, Reinach / Schweiz, ist selbstständiger Coach und Achtsamkeitstrainer mit eigener Praxis für Persönlichkeits- und Führungsentwicklung.

 

Martin Niedermann, Bern / Schweiz, ist professioneller Geschichtenerzähler (VEE), hypnosystemischer Coach (hsb), und Dozent. Auftritte in verschiedenen Formationen mit Musik, Liedern und Geschichten.

Wie der Tiger lieben lernte - 120 Geschichten zum Umgang mit psychischem Trauma

Artikelnummer: FB-EX-AH-03
CHF 20.00Preis
inkl. MwSt
  • CHF 20.00 / € 18.00

    Sprache: Deutsch

    Seitenzahl: 188

    Format: Taschenbuch

    Reinhardt Verlag

    ISBN 978-3-497025060